Aktuelles - Eindrücke vom Starken Urlaub!

Ferienerlebnisse der besonderen Art und mit besonderer Nachhaltigkeit

Viele Teilnehmer aus ganz Österreich machen sich wieder auf den Weg um dabei zu sein beim Starken Urlaub. Aus fast allen Bundesländern sind Kinder vertreten. Teilweise bringen die Eltern ihre Kinder und teilweise wird die von den Starken Trainern begleitete Zugreise in Anspruch genommen. Teilweise kommen die Kinder aus den Jahreskursen, oftmals sind es aber auch Stammgäste und viele sind zum ersten Mal bei einem Starken Urlaub dabei.

Der Urlaub beginnt mit der Zimmereinteilung und einer allgemeinen Regelbesprechung. Es gibt 4 Bettzimmer und im Idealfall werden diese manchmal auch zu zweit besetzt. Danach wird das erste gemeinsame Essen eingenommen. Im Anschluss geht’s gleich in den Turnsaal um bei unterschiedlichsten Kennen Lernspielen alle Namen zu trainieren und bereits erste Freundschaften auszuloten. Da unsere geschulten Trainer wissen wie wichtig es ist am Anfang gruppendynamisch zu wirken wird dieser Phase alle Aufmerksamkeit geschenkt. Mobbing und Psychoterror aller Art wird von Anfang an entgegengewirkt. Rücksichtnahme aufeinander und gegenseitiger Respekt über alle Altersklassen und Geschlechter hinaus. Beim Starken Urlaub variieren die Altersklassen von 7 bis 16 Jahre. Es ist immer wieder schön mitanzusehen wie gut das Gemeinschaftliche funktioniert wenn alle das Gebot der Rücksichtnahme beherzen und die Älteren die Jüngeren im Tun unterstützen und darüber hinaus Vorbildfunktion haben.

Die für das Programm und die Obsorge der Kids Verantwortlichen stammen aus unterschiedlichsten Berufsgruppen. Sportwissenschafter, Pädagogen, Sonder- und Heilpädagogen und Ernährungswissenschafter bzw. Kindergartenpädagogen.

Der Tag im Starken Urlaub startet mit einem ausgewogenen Frühstück und allen Erklärungen rund um das Frühstücksbuffet. Das Buffet wird von unseren Ernährungsexperten zusammengestellt und bietet vom Müsli über dunkles Gebäck und Brot, Eierspeise, Schinken und Käse vielerlei Getränkevarianten. Die Portionsgrößen werden mit den Kindern gemeinsam erarbeitet. Die Kinder und Jugendlichen lernen, wieviel Sie von welchem Produkt nehmen dürfen und welche Produkte für unsere Gruppe vorgesehen sind. Zum Frühstück gibt es eine große Auswahl an unterschiedlichsten Lebensmitteln. Entscheidend hierbei ist, dass die Kinder wissen sollen wie hoch die Nährwerte des Angebots sind, beziehungsweise wie groß eine optimale Portion individuell auf das Kind bezogen ist. Damit die Kinder hier gut informiert sind gibt es ein Plakat das gemeinsam am ersten Tag erarbeitet wird. Darüber hinaus steht am Buffet immer ein Betreuer und unterstützt beim Aussuchen des Frühstücks.

Vor dem Frühstück werden alle Teilnehmer (am ersten Tag) beim sogenannten Datencheck auf die Waage gestellt. Hier werden unterschiedlichste Werte gemessen um eine Statistikführung möglich zu machen. Derselbe Vorgang wird am letzten Tag wiederholt. Bei vielen Kindern gibt es somit bereits Werte über mehrere Jahre sofern diese öfter beim Starken Urlaub mitgemacht haben. Dies hilft insbesondere bei sogenannten Jahresgesprächen. Diese werden auch zum Teil mit den Eltern geführt.

Der Vormittag beim Starken Urlaub gestaltet sich immer gleich bis auf die Tage wo Ganztagesunternehmungen geplant sind. Nach dem Frühstück gibt es 1 Stunde wo die Kinder ihr Handy benutzen dürfen. Die Kinder und Jugendlichen genießen es in dieser Zeit mit ihrem Handy zu spielen beziehungsweise ihre Eltern anzurufen. Dieses System hat sich bewährt und wird auch nächstes Jahr so angewandt. Weniger Heimweh und mehr Konzentration auf das gebotene Programm bzw. die anderen Teilnehmer ist der positive Nebeneffekt.

Nach der Telefonzeit starten die Sport und Ernährungseinheiten. In Gruppen werden die Kinder aufgeteilt und es finden Workshops und Sporteinheiten statt. Spiel und Spaß stehen überall im Vordergrund. In 14 Tagen Urlaub können auf diese Weise enorm viele Übungen, Spiele und Inhalte durchgeführt werden. In den Sporteinheiten werden klassische Ballspiele und neueste Games durchgeführt bis hin zu Zirkeltrainings und 8 Minuten Workouts. In der Gruppe gibt es selten Motivationsprobleme.

Die Inhalte der Ernährungsworkshops sind sehr vielseitig und decken ein großes Spektrum an notwendigem Wissen ab. Die unterschiedlichen Altersgruppen stellen beim Lernen und Präsentieren kein Problem dar. Eher im Gegenteil werden gegenseitige Rücksichtnahme und das voneinander Lernen forciert. Nach den Vormittagseinheiten folgt das Mittagessen. Zumeist müssen sich die Kinder bereits einmal umziehen da ein großes Quantum an Sportaktivität bereits durchgeführt wurde. Es wird viel geschwitzt in so einem Urlaub und das Sportkleidungswechseln ist sehr oft notwendig.

An den ersten Tagen werden, um die Gruppen noch besser kennen zu lernen gemeinsam gemeinschaftsstärkende Spiele gespielt. Nach dem Mittagessen und der Mittagspause gehen alle gemeinsam in das Freibad und vergnügen sich auf der Rutsche sowie beim Schwimmen und diversen Ballspielen. Die Betreuer haben immer ein Auge auf die Teilnehmer und versuchen mit Feingefühl und Empathie für alle Teilnehmer da zu sein. Es wird sorgfältig darauf geachtet, dass alle ausreichend Flüssigkeit zu sich nehmen und gut vor der Sonnenstrahlung geschützt sind. Alle werden regelmäßig erinnert ihre nassen Sachen zu wechseln bzw. wieder zum Trocken aufzuhängen.

Immerhin dauert der Urlaub für die meisten Teilnehmer 14 Tage. Da bedarf es guter Organisation damit alle Kinder auch noch am letzten Tag frische Kleidung besitzen bzw. Handtücher und Badehosen immer trocken sind. Außerdem muss man bedenken, dass für die meisten Kinder und Jugendliche ein Urlaub ohne ihre Eltern organisatorisch und oder besonders auf Gefühlsebene nicht einfach zu realisieren ist. Hier kommt es dann um so mehr auf einfühlsame Betreuer bzw. auf den Betreuerschlüssel an. Dieser beträgt bei den Starken Freunden 6:1! (6 Kinder 1 Betreuer)

Nach einem normalen Vormittagsprogramm welches sich aus Ernährungsworkshop und Sporteinheiten zu je einer Stunde in Kleingruppen zusammensetzt wird ein Ausflug in ein Flussbad geplant. Das Sulmbad (Steinerne Wehr) ist ein Flussbad das aufgrund seiner natürlichen Atmosphäre den Abenteurer im Kind weckt. Nach einer kleinen Wanderung ist man bereits dort und kann ins kühle Nass springen. Nebenbei wird Tischtennis gespielt bzw. Karten und oder Ballspiele. Der Nachhauseweg führt entlang des Flusses durch eine Au und hilft beim weiteren unbewussten Bewegen.

Nach dem Abendessen (Speiseplan erstellt von unseren Experten) stehen wieder Spiel und Spaß im Turnsaal auf dem Programm. Gemeinsames Kochen ist nur selten möglich da der Zutritt in die Küche des Hotels nicht gestattet ist. Nichtsdestotrotz wird im starken Urlaub das eine oder andere Mal Salat oder auf Aufstriche selbst zubereitet. Beim Abschlussfest bereiten die Kinder ihre Cocktails selber zu und es ist eine Freude sie bei diesem kreativen Prozess zu beobachten.

Die Zimmerruhe beginnt um 21:00h und ab 22:00h die Nachtruhe. Lesen oder leise Unterhaltungen stellen kein Problem dar. Wer aber schlafen möchte dem soll das auch ermöglicht werden. Nun soll auszugweise gezeigt werden, was noch so an dem einen oder anderen Tag gemacht wurde. Um den Bericht nicht zu lange werden zu lassen wird nun ein wenig knapper erzählt. Im Rahmen der Ernährungsworkshops wird ein Film gezeigt über Zuckerkonsum und dessen Auswirkung. Eine andere Gruppe treibt Sport im Turnsaal. Am Nachmittag nach dem Mittagessen wird das gute Wetter genutzt und die Gruppe begibt sich wieder ins Freibad. Am Abend nach dem Essen gibt es auf Wunsch der Kinder wieder Spiele im Turnsaal.

Heute ist ein besonderer Tag. Gleich nach dem Frühstück macht die Gruppe einen Ausflug zu Fuß und Bus zur nächsten Mac Donald Filiale. Dort wird in Kleinstgruppen erarbeitet was Fastfood ist und was man hier bedenken muss. Alle Übungen aus den Workshops oder eben den Übungen im Fast Food Restaurant werden in der Urlaubsmappe abgeheftet, sodass die Eltern die Möglichkeit haben mit den Kindern Inhalte zu wiederholen oder sich eben davon zu überzeugen was für einen hochwertigen Urlaub ihre Kinder erleben durften.

Im Fast Food Restaurant laben sich alle an einem Wrap mit gegrilltem Fleisch und Gemüse, trinken ein Wasser und erhalten auch noch eine Nachspeise. Nährwerte und Energie dieser Produkte sind allen Kindern bekannt und sie verlassen als kleine Experten den Ort der sooft mitverantwortlich ist für ungesunde Ernährungsweisen weltweit.

Danach gehen wir nach Hause und haben am Hauptplatz noch einiges vor. Eine Schnitzeljagd und Shoppen steht auf dem Programm. Ca. eine Stunde müssen die Kinder in Gruppen unterschiedliche Fragen beantworten und es gibt auch einen Preis für den Gewinner. Die Teilnehmer haben großen Spaß sich selbstständig über den Stadtplatz bewegen zu dürfen und dabei kniffelige Rätsel zu lösen. Danach bekommt jeder etwas von seinem Taschengeld und geht in Kleingruppen durch die Einkaufszonen und shoppt die eine oder andere Kleinigkeit. Ebenfalls ein Highlight für die Urlauber.

Im Anschluss geht sich für alle noch Sport auf der Laufbahn aus. Verschwitzt kommen die Kinder zum Abendessen. Nach dem Abendprogramm sind alle hundemüde und freuen sich auch schon auf Freizeit und Ruhezeit in ihren Zimmern.

Telefonzeiten bzw. Handybeschäftigungszeit ist täglich wie bereits erwähnt zwischen 9 und 10:00h Vormittag. Die weiteren Tage beim Camp bringen eine Wanderung auf einen Kogel, Kinoabende, Zirkeltrainings, Fußballmatches, Kartenspielturniere, Ausflug per Bus in einen großen Motorik Park mit Bademöglichkeit, eine Supermarktrallye, ein Abschlussquizz im Bereich Ernährung mit Prämierung, eine Abschluss Disco und vieles mehr.

In Summe kann man sagen, dass die Kombination aus tollen Kindern, sehr guten Trainern und einem wohl durchdachten Programm wirklich erfolgreiche Starke Urlaube ergeben.

Dass die Abschlusserfassung der Körperdaten ebenfalls bei allen Kindern erfolgreich ist ist keine Überraschung. Das soll aber nicht zu viel thematisiert werden da ein Jojoerffekt höchstwahrscheinlich eintreffen wird. Nichtsdestotrotz gehen die Kinder mit vielen Erkenntnissen für ein gesund geführtes Leben nach Hause und sind voll motiviert Inhalte des Urlaubs umzusetzen. Mit einigen bereitwilligen Eltern werden auch im Nachhinein Gespräche geführt und eine Einladung zur Weiterführung des Programmes via Starkes Jahr ausgesprochen. Leider ist für viele Familien aus örtlichen gründen die Teilnahme nicht möglich.

Obwohl das Thema Abnehmen überhaupt nicht im Vordergrund steht beim Starken Urlaub sind wir uns bewusst, dass viele Kinder mit dem Ziel in diesen Urlaub gegangen sind um am Ende weniger zu wiegen. Fast alle Teilnehmer möchten den eingeschlagenen Kurs auch nach dem Urlaub fortsetzen. Wir weisen die Kinder und Jugendlichen in Einzelgesprächen darauf hin, dass dies wahrscheinlich nicht möglich sein wird und wenn überhaupt nur mit Hilfe der Eltern beziehungsweise einen zusätzlichen Hilfsangebot. Das Angebot der starken Freunde ist das Starke Jahr, denn nur mit langfristiger Arbeit ist eine Verbesserung möglich.

Trotzdem wird am Ende des Urlaubs das Endgewicht von den meisten Teilnehmern mit Spannung erwartet. Ist es tatsächlich so, dass mit gesunder Ernährung und viel Bewegung eine Abnahme möglich ist in so kurzer Zeit? Aus Erfahrung wissen wir, dass dies sehr leicht möglich ist. Im Durchschnitt wurden 3,5 kg an Gewicht verloren. Der eine mehr und der andere weniger. Kinder und Jugendliche mit viel Gewicht haben auch mehr Kilogramm Körpergewicht verloren. Es werden auch andere Daten gemessen wie beispielsweise Körperfettanteil und Bauchumfang. Die Auswertung dieser Ergebnisse werden noch durchgeführt.

Die Kinder gehen am Ende des starken Urlaubs mit Motivation und jeder Menge Tipps und Tricks rund um Ernährung und Bewegung im Alltag und mögliche Änderungen diesbezüglich nach Hause. Wo es die Möglichkeit gibt werden auch Einzelgespräche mit Eltern geführt, am Beginn des Urlaubs finden auch Informationsveranstaltungen statt wo auf das langfristige Jahresprogramm aufmerksam gemacht wird. Bei dieser Veranstaltung wird auch auf die Tatsache hingewiesen das Gewicht welches im Urlaub verloren wird sehr rasch wieder dazu kommt wenn keine gravierenden Veränderungen innerhalb der Familie erfolgen. Tatsache ist, dass das gesamte Umfeld mithelfen muss um langfristig erfolgreich sein zu können. Die starken Freunde können hierbei hilfreich sein. Das hat das Team der Starken Freunde schon oft genug bewiesen.

Einen bewegten und sonnigen Sommer wünscht
Das Starke Freunde Team Österreich

© 2017 · GEFOE ÖSTERREICH · Impressum · Sitemap · Partner